Blei im Keller. Lyrik in der Luft.

Es gab Zeiten in meinem Leben, da habe ich mein Herz an eigene Lyrik verloren. Wohin jetzt mit den bleischweren Kisten aus einer analogen Zeit? Ich weiß es nicht. Aber Teilen geht auch anders. Zum heutigen Welttag der Poesie schenke ich diesem Blog eine neue Kategorie für das eine oder andere Gedicht. Falls ein Feuer mal unser Haus abfackelt, gibt es wenigstens hier ein poetisches Vermächtnis.

Geh-Dichte

dicht erlebt
alles sehen
verdichtet
im Gehen

erdichtet
was fehlt
belichtet
und drehen

geh-dichtet
entstehen Worte
um mehr
zu verstehen.

Badeseespiegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.