Zwei Kilo Walnüsse fürs Kinderglück

Ich mag keine Walnüsse. Und jetzt habe ich zwei Kilo davon in der Küche. Weil ein kleiner Junge am Straßenrand stundenlang tapfer auf Käufer seiner gesammelten Walnüsse wartete.

Ich musste mir als Kind mein Taschengeld erarbeiten. Wer je Kuhfladen als Dünger für den elterlichen Garten gesammelt hat, der weiß, wie gut ein selbst verdientes Eis schmeckt.

Der kleine Junge hatte einen kleinen Tisch aufgebaut und informierte mit einem Zettel über die Preise: 1 Pfund für 1,50 Euro. 1 Kilo für 3 Euro. Die Walnüsse hatte er selbst im Garten gesammelt. Seine Finger waren braun.

Weiterlesen